Sterben, Tod und Begleitung

Auch über Sterben und Tod haben wir reflektiert. Zurzeit gibt es eine Gruppe, die sich regelmäßig trifft und sich mit dem eigenen Sterben, aber auch mit der Begleitung Sterbender intensiv beschäftigt. Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit ist uns klar geworden, wie wichtig es ist über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse für die Zeit vor dem Sterben zu reden und sie aufzuschreiben.

Wir haben Kontakt zu Ärzten die Palliativmedizinisch fortgebildet sind und uns hier unterstützen werden. Auch an einen Friedwald auf dem eigenen Gelände wird gedacht.
Der nächste Schritt wird sein zu schauen wie das Sterben hier in der Gemeinschaft noch mehr integriert werden kann z.B. durch einen eigenen Raum für den letzten Übergang.